Verehrte Kunden,  

Weil bei uns auch drin ist, was draufsteht, können bei gewissen Produkten schon mal Engpässe entstehen. Dies gilt insbesondere für Säfte mit engem regionalem Ursprung. Hier sind wir natürlich absolut abhängig von der Natur. Und die hat uns jetzt einen noch nie da gewesenen Streich gespielt: die letztjährige Apfelernte bei unserem Pfälzer Streuobst kann man - gelinde ausgedrückt - als äußerst bescheiden ansehen. Somit können wir schon seit Oktober 2019 unseren „Pfälzer Apfeldirektsaft aus Streuobst klar“ vorübergehend bis zur kommenden Ernte nicht mehr liefern. Nun folgt im Februar, wie in der 'Rheinpfalz' vorab schon angekündigt, auch unser „Appel-Trittch“.
Aber wir sehen uns unseren Kunden verpflichtet: lieber ehrlich und mal ausverkauft als mit Wortklaubereien wie „mit Äpfeln aus der Region“ etwas verschleiert, wenn so nur ein paar Prozent drin sein müssen und der Rest mit Früchten von irgendwo aufgefüllt wird.
Wir werden uns größte Mühe geben, mit unseren beiden Ersatzartikeln „Pfälzer Apfeldirektsaft aus Streuobst naturtrüb“ und unserem „Apfel Direktsaft klar“ bis zur nächsten Ernte irgendwie über die Runden zu kommen.

 mal weg web96dpi